placeholder header

Spielen Sie lieber mit verdeckten oder mit offenen Karten? Legen Sie gern mal die Karten auf den Tisch oder haben Sie lieber alle Karten in der Hand? Haben Sie schon alles ausgeteilt oder doch noch ein As im Ärmel? Unsere Sprache kennt zahlreiche Redewendungen, die aufs Kartenspiel verweisen. Und der Lebenslauf eines Menschen ließe sich in vielen Fällen auch danach unterteilen, welche Kartenspiele er in welchem Alter erlernt hat. Quartett, Schwarzer Peter, UNO – schon in jungen Jahren erlernen wir scheinbar einfache Spiele, sind wir begeistert von den zahlreichen Spielvarianten, die diese kleinen Pappkärtchen uns bescheren. Mau Mau, Rommé, Canasta und Skat - mit dem Erlernen dieser und vieler anderer Kartenspiele erweisen wir uns als würdig, in die Welt der Erwachsenen einzutreten, in der Spiel zum Hobby wird, in der wir das einfache Schnappen und Wiedererkennen der Spielkarten durch schwierigere Varianten ersetzen.

Kartenspielen bereitet Freude und verschafft Freunde auf der ganzen Welt. Denn seitdem es möglich ist, die altbekannten Spiele auch am Computer zu spielen, sind der Zusammensetzung der Spielerrunden keine Grenzen mehr gesetzt. Es müssen nicht erst Terminkalender zusammengeschoben und Sprachkurse besucht werden, damit Brigitte aus Deutschland, Jacques aus Frankreich, Jimmy aus Texas und Arne aus dem hohen Norden sich gemeinsam zu einer gemütlichen Runde Skat, Solitaire oder Spades treffen können. Die Regeln sind international bekannt oder lassen sich leicht über die Beschreibungen auf der Spieleseite erlernen. Und der „Flow“ kommt für einen echten Spieler so oder so.

Hier finden Sie in Kürze einige solcher Spieleseiten, die sich dem Kartenspiel widmen.

Kartenspielen ist Unterhaltung pur und doch sinnvoll verbrachte Freizeit. Wer Karten spielt, muss nicht nur Regeln beherrschen, auch andere Tugenden des Alltags sind damit verknüpft. Kartenspieler müssen voraus- und mitdenken können, strategisch planen oder das Blatt bis zum Letzten ausreizen; sie müssen teamfähig sein und sich doch auch im Alleingang bewähren können. Fairness, Klugheit, Menschenkenntnis und Witz, das zeichnet den wahren Kartenspieler aus, der gewinnt und gewinnen lässt.

Kartenspiele sind fast so alt wie die Welt und beinhalten die Welt und ihr Regelwerk im Kleinen. Ursprünglich eine rein adlige Beschäftigung, breitete sich mit der Erfindung des Holzschnitts das Kartenspielen ebenso rasant aus wie das Lesen von Büchern. Eine Kulturkunst, die in die Salons der Gesellschaft hineinspazierte, um Geselligkeit und Leichtigkeit zu verbreiten.

Im Kartenspiel lernen wir uns und unsere Fähigkeiten auf neue Weise kennen – und vergessen zugleich, dass diese Regeln im Alltag manchmal hart und bedrängend sein können. Denn das Kartenspiel gibt uns die wichtigste aller Lebens-Lehren mit auf den Weg: Das Blatt kann sich jederzeit wenden. Und es liegt an uns, das Beste aus der Situation herauszuholen.


Diese Seite ist Teil unseres Spieleverzeichnisses. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Würfelspielen, Kartenspielen, Skillgames, Flashgames und weiteren Brettspielen. Ausserdem haben wir dort auch einige Informationen über Partnerseiten und zu guter Letzt finden Sie dort auch Links rund um Backgammon.

Gratis eBook

 

Holen Sie sich unser eBook "Backgammon-Strategien und mehr..."  und lernen Sie alles über Backgammon-Spielregeln, -Taktiken und -Strategien. Für Newsletter-Leser gratis!

Zum Seitenanfang

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Ok